Handtherapie - Was ist das? 

Die Handtherapie ist eine Spezialisierung in der Rehabilitation nach Verletzungen, Beschwerden und Funktioneinschränkung der gesamten oberen Extremität (Hand, Ellenbogen und Schulter). Gemeinsam arbeiten wir an Kraftaufbau, Sensibilitäts- und Koordinationsschulung und spezifischem Funktionstraining. Das Ziel ist die bestmögliche Wiederherstellung Ihrer Handfunktion für Alltag Beruf und Freizeit, unter Umständen auch mit Hilfe von individuell angefertigten Schienen zur Stabilisierung, Entlastung oder Ruhigstellung der betroffenen Gelenke und speziellen Techniken zur Narbenbehandlung.

Einsatzbereiche sind unter anderem Arthrose, Rheuma, Sehnenüberlastungen, Nervenkompressionssyndrome (Carpal- tunnelsyndrom) oder auch die spezifische postoperative Nachbehandlung nach Sehnennaht oder Gelenkersatz an der Hand.

Martina hat als einzige Physiotherapeutin auf den Kanaren (und eine von vier in Spanien) die mehrjährige Ausbildung zum zertifizierten Handtherapeuten - CHT -  der spanischen Gesellschaft für Handtherapie - AETEMA -  absolviert und arbeitet seit 2013 eng mit den renommierten Handchirurgen Dr. Rosales/Dr. Dorta - GECOT.com - zusammen.

Sie ist als einzige Therapeutin auf den Kanaren ausgebildet in der Anwendung von "MAPS" Therapy (Movilización Analitica Progresiva y Secuencial), einer speziell auf die Förderung von Beweglichkeit und Kraft bei Handverletzungen abgestimmten Therapie.

Ihr umfangreiches Wissen auf dem Spezialgebiet der Handbehandlung hat sie durch Praktika und Schulungen in Spanien, Deutschland, England und den USA ergänzt und verfügt auch über wissenschaftliche Veröffentlichungen in renommierten Fachzeitschriften über Handchirurgie und Handtherapie sowie über Präsentationen von Postern / Vorträgen auf nationaler und internationaler Ebene.